Das Buch "Meine Kindheit in Chemnitz" von Rolf Schumann im Handel erhältlich!

Regionales aus ChemnitzStadtteilmagazin BISS

Gemeinsam für Kinder und Jugendliche in Chemnitz Nord-Ost

KI-NETZ Hilbersdorf

Nach den Gesprächen im September 2018 (Artikel von 01.10.2018_ BISS Ausgabe 5/2018) lud Pfarrerin Dr. Magdalena Herbst (Ev.- Luth. Trinitatiskirchgemeinde Chemnitz-Hilbersdorf) am 13.Februar alle Interessierten an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen der Stadtteile Hilbersdorf und Ebersdorf erneut zur gemeinsamen Gesprächsrunde in das Gemeindehaus der Trinitatiskirche ein. Ziel war es wieder, die Initiative Ki-Netz weiter auszubauen und sich über den aktuellen Stand der Lage auszutauschen und zu informieren.

Der Young Connections e.V. stellte im Gespräch sein neues Modellprojekt für ältere Menschen vor, dass seit dem 11. Januar auf der Otto-Planer Straße sehr gut angenommen wird. Die Auslastung des Angebotes ist doppelt so hoch wie ursprünglich geplant und somit ein voller Erfolg. Im „Seniorenclub“ werden dienstags bis donnerstags Aktivitäten für eine sinnvolle Zeitgestaltung und gegen Vereinsamung geschaffen, bei der in Kombination mit der Neugier und dem Interesse von Kindern sowohl diese als auch Senioren profitieren. Durch die gemeinsame Zeitgestaltung verschiedener Generationen in einem Objekt steht die Möglichkeit des Miteinanders und die Übung von Toleranz im Mittelpunkt.
Der Kontakt zu älteren Menschen und dem gegenseitigen Lernen ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der derzeitigen Lage (nicht nur) in den beiden Stadtteilen. Einige Vertreter der umliegenden Schulen beobachten seit längerer Zeit Schwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen in Verbindung mit dem gesellschaftlichen Wandel und dem unterschiedlichen Umgang mit Erziehung. Vor allem Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren fehlt oftmals das nötige Entwicklungspotential.

Auch der ESV Lok e.V. sieht fehlenden Sportunterricht an den Schulen und ein zu geringes Angebot an außerschulischen Aktivitäten als Verstärkung dieses Problems. In manchen Fällen kann man eine erhöhte Gewaltbereitschaft, fehlendes Kommunikationsvermögen oder eine geringere Hilfsbereitschaft von Kindern beobachten, die sich nicht selten aus einem erhöhten aber nicht ausreichend angebotenem oder genutztem Betreuungsbedarf entwickeln.
Der Domizil e.V. versucht seit einiger Zeit, diesem Bedarf gerecht zu werden und seine Arbeit nach Hilbersdorf und Ebersdorf auszubauen. Dazu benötigen die Mitarbeiter jedoch die Unterstützung der Stadtteile für die Beantragung des Aufbaus einer mobilen Jugendarbeit, da ohne direkte Rückmeldung von Anwohnern oder Betroffenen der Bedarf des Vereins nicht begründet werden kann. Dazu können sich sorgende Eltern, Nachbarn oder Interessierte bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern melden und ihre Erfahrungen teilen.

Am 14. September veranstaltet der Chemnitzer Polizeisportverein e.V. die „Rudi’s PASS Rallye“ mit mehreren Stationen zum Thema Kinderschutz. Dabei werden wieder verschiedene Vereine aus Chemnitz vorgestellt und am Ende der Rallye ein Preis vergeben.
Im Mai und September plant das Netzwerk für Kultur- und Jugendarbeit e.V. das Projekt „Demokratiemobil“ und will in eventueller Kooperation mit der Feuerwehr Einsätze auf Schulhöfen, Jugendeinrichtungen und anderen Veranstaltungen anbieten, um mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und sich über die Werte von Demokratie und Teilhabe zu unterhalten.

Das nächste Treffen zum KiNetz Hilbersdorf findet am 5. September um 19 Uhr im Gemeindehaus der Trinitatiskirche statt. Bis dahin laufen Überlegungen und Planungen über ein Stadtteilfest im Jahr 2020, die dann konkretisiert werden sollen.

Steve Drewitz


http://www.buemue12.de/index.php?id=18


Dieser Artikel erschien im Stadtteilmagazin „BISS“.

Download der Ausgabe 2 / 2019

Related posts
Kunst und KulturRegionales aus ChemnitzStadtteilmagazin BISS

„Meine Kindheit in Chemnitz“

Regionales aus ChemnitzStadtteilmagazin BISS

Die Brühltürchen

Regionales aus ChemnitzStadtteilmagazin BISS

Lehmann’s Kaufmannsladen - Ein Stück Tradition geht bald verloren

Regionales aus ChemnitzStadtteilmagazin BISS

Kiez-Fest auf dem Brühl Boulevard

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: